Ecke2 – ein kreatives Zwischennutzungsprojekt

Ulla Wohlgeschaffen, Künstlerin und Prokjektinitiatorin, macht aus Leerstand einen Ort zur Begegnung. In der Eckehartstraße 2 in München entstand durch nachbarschaftliches Miteinander ein zukunftsweisendes Projekt, auch wenn es zeitlich begrenzt ist. Mehr erfahren Sie auf dem aktuellen Blogbeitrag der Recoseg München GmbH.

Das Haus in der Eckehartstraße 2 in München-Moosach fiel der Künstlerin Ulla Wohlgeschaffen durch Leerstand auf. Die Recoseg München GmbH, mit Geschäftsführerin Franziska Rollberg, ist Bauträgerin des charmanten Objektes. Sie unterstützte die Idee, diesen Ort für kulturelle und generationsübergreifende Begegnungen zu öffnen und stellte das Haus mit Grundstück für eine Zwischennutzung zur Verfügung. Das Gebäude, nun Ecke2 genannt, wurde im Erdgeschoss zur vielfältigen Nutzung aufbereitet und im April 2021 das kreative Projekt gestartet.

Im Raum „Malort“ wird das Konzept des bewertungsfreien Malens nach Arno Stern gelebt. Es geht dabei um die Freude am Malen, das Ausleben eigener Kreativität. Weiterhin bietet Ecke2 Möglichkeit für einen Business-Coach, eine schafkopfspielende Männergruppe sowie einen Ort für Ausstellungen verschiedenster Art, die auch Franziska Rollberg bei ihrem Besuch begeisterten. Im Frühjahr 2022 ist Wanja Belaga – Künstler, Pianist und Autor – hier mit seinen Werken zu Gast. Neben dem Erdgeschoss wird der Garten der Eckehartstraße 2 ausgiebig belebt. Ob Kleidertausch-Party mit Laufsteg im Sommer, Kindergeburtstag, Damen-Malgruppe oder Podcast-Gespräch unterm „Plauderbaum“, es ist ein buntes Treiben in der Ecke2. Verfolgt werden können die Aktivitäten in, um und mit der Ecke2 auf Instagram: ecke2_muenchen

Weitere Artikel